Militärische Anlässe dienen der Information der Bevölkerung und der Stärkung des Wehrwillens.

Zwei Dinge, die gerade in der aktuellen Zeit nötig sind.Es ist deshalb unverständlich,solche Anlässe in diesem und den nächsten Jahren nicht mehr durchführen zu wollen nachdem gerade im vergangenen Herbst ein Millionen Franken teurer Anlass (CONNECTED) durchgeführt wurde. Kein kluger Entscheid der Armeeführung.Die hohen Betriebskosten sind seit vielen Jahren ein...

Letzter eindringlicher Aufruf an die Parlamentarier für die Wintersession im Dezember 2023

Inserat auf der Seite 9 in der führenden unabhängigen Militärzeitschrift der Schweiz Schweizer Soldat im November 2023 LAST CALL für die Wintersession 2023 Sehr geehrte Damen und Herren Parlamentarierinnen und ParlamentarierSie haben sich mit Ihrer erfolgreichen Wahl in den National- oder Ständerat entschieden, in einer äusserst schwierigen Zeit des geopolitischen...

Die Reformen der Schweizer Armee seit 1961

Buch von Divisionär aD Paul Müller „Die Reformen der Schweizer Armee seit 1961“ (ISBN: 978-3-033-10013-8 / 148 Seiten, Format 29,5 x 21 cm, Abbildungen farbig. Bezugsquelle: www.armeemuseum.ch/shop / Preis: 25 FrankenArthur Liener, Korpskommandant aD und ehemaliger Generalstabschef schreibt dazu:Die Verteidigungsfähigkeit der Schweizer Armee wurde mit den letzten Armeereformen massiv abgebaut...

Verteidigungsausgaben 1% BIP bis 2035 – ein sicherheitspolitisch verantwortungsloser Entscheid

Nach einem äusserst knappen Abstimmungsergebnis mit Stichentscheid des Präsidenten im Differenzbereinigungsverfahren im Nationalrat1) zugunsten des bundesrätlichen Antrages 1% BIP bis 2035 hat sich die Einigungskonferenz am 20.12.2023 abschliessend für eine Erstreckung der Erhöhung unserer Verteidigungsausgaben von 1% BIP 2030 auf schliesslich 2035 entschieden. Dieser fatale Beschluss entzieht unserer Landesverteidigung CHF...

Die Welt steht in Flammen

Die Welt steht in Flammen, und Bundesbern und weite Teile unserer wohlstandsgesättigten Gesellschaft befinden sich im «Schlafe der Gerechten», denn wir sind ja von «Freunden» umzingelt und notfalls wird es die Nato ja schon richten! Diese Haltung und das unsolidarische Verhalten im Ukraine-Krieg ist himmel-traurig. Während für Corona und Grossbankenrettung...

Bundesbern im Schlafmodus

NZZ 03.02.2024:Die Zeitenwende - Tempi passati“ / „Es braucht einen Schulterschluss für die Armee“Die Geschichte wiederholt sich leider doch, denn wie schon bei Hitler hat man auch Putins Aussagen zu dessen Weltneuordnungsplänen nicht ernst genommen. Die katastrophalen Folgen sind bekannt!Während sich die meisten europäischen Länder auf die neue Bedrohungslage ausrichten...